Ausstellung „Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport“

Freitag, 1. Juli 2016 um 15 Uhr Rathaus Neukölln, Foyer 2. Etage
Homophobie im Sport ist ein Problem – vor allem, weil darüber wenig gesprochen wird. In kaum einem Bereich unserer Gesellschaft erscheint die Teilnahme von Homosexuellen so abwegig wie im Sport. Auch wenn sich die gesellschaftliche Haltung zu Sexualität geändert hat, wird weiter davon ausgegangen, dass Sport und Homosexualität nicht zusammenpassen. Viele schwule Sportler und lesbische Sportlerinnen trauen sich nicht, sich zu outen. Sie werden im Sport immer noch weitgehend ignoriert oder offen abgelehnt

Mit der Eröffnung der Ausstellung möchte das Bezirksamt Neukölln einen Beitrag für ein diskriminierungs- und gewaltfreies Miteinander leisten.

Vorher, um 14.30 Uhr wird die Regenbogenfahne mit der Neuköllner Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey, den Ausstellungsakteur*innen und interessierten Gästen auf dem Rathausvorplatz gehisst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.