Hatun Sürücü Preis von Bündnis 90 / Die Grünen

Zum 8. Todestag von Hatun Sürücü haben die Fraktion und der Landesverband von Bündnis 90/Die Grünen zum ersten Mal am 7. Februar 2013 im Abgeordnetenhaus einen „Hatun Sürücü-Preis“ verliehen. Sie heben damit hervor, dass Hatun Sürücü nicht nur das Opfer einer Gewalttat ist: Sie war eine starke Frau, die sich aus einer Zwangsehe befreit, als Alleinerziehende die Verantwortung für ihren Sohn übernommen und nach dem Schulabschluss selbstbewusst einen „Männerberuf“ ergriffen hat. Diesen Aspekt, das Vorbild ihren Mutes, wollen Bündnis 90/Die Grünen mit der Verleihung des Hatun Sürücü-Preises ehren. Junge Frauen und Mädchen, die in herausragender und vorbildhafter Weise ihren eigenen Weg gehen, unabhängig von überkommenen Rollenvorgaben, sollen ausgezeichnet werden.

Die Jury bestand aus: Bettina Jarasch, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Berlin; MdA Dr. Susanna Kahlefeld, Sprecherin für Partizipation und Gleichbehandlung von Migrant_innen der Grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin; MdA Anja Kofbinger, Frauenpolitische Sprecherin der Grünen Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin.

Die Preisträgerinnen unterstützen die Selbständigkeit von Mädchen und jungen Frauen:

1. Preis: Die Mädchenmannschaften von „Türkiyemspor“
2. Preis: abw-Frauenladen
3. Preis: Das Madonna-Mädchen-Empowerment-Projekt.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.