Neuköllner Frauenmärz 2018

Es gilt; heute für morgen Zeichen setzen!

Der Internationale Frauentag 2018 steht im Zeichen des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts. Die staatsbürgerliche Gleichstellung wurde den Frauen nicht geschenkt. Über Generationen und viele Frauenleben hinweg musste sie dem Patriarchat abgerungen werden. Am 30. November 1918 war es endlich soweit, Frauen erhielten mit dem aktiven und passiven Wahlrecht volle politische Partizipation. Am 19. Januar 1919 wurde erstmalig gewählt. 82 % aller Frauen waren dabei. 37 weibliche Abgeordnete erhielten ein Mandat, ein Anteil von 9 %. Bis 1983 lag der Frauenanteil im Deutschen Bundestag unter zehn Prozent. Seitdem ist er stetig gestiegen und hat 2013 mit 36,5 % seinen bisherigen Höchstwert erreicht. 2017 sank der Frauenanteil jedoch wieder auf 30,9 %.

Die Neuköllner Gleichstellungsbeauftragte, das Netzwerk Frauen in Neukölln und weitere Kooperationspartner*innen laden herzlich zur Veranstaltungsreihe „Neuköllner Frauenmärz 2018“ ein.

2016 wurde diese Veranstaltungsreihe von der Gleichstellungsbeauftragten mit 16 Veranstaltungen ins Leben gerufen. 2017 konnten die Angebote mehr als verdoppelt werden und Dank der Kooperationspartner*innen konnte das Angebotsspektrum auf 49 Veranstaltungen gesteigert werden.

Mit 49 Events wird ein vielseitiges Programm in diesem Jahr geboten. Besuchen Sie Ausstellungen, Feste, Lesungen, Selbstverteidigungskurse, Workshops, gehen in die Stadtbibliothek zum Rockkonzert, ins Theater oder Kino oder nehmen an einem Fachtag „Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen“, einem Diskussionsabend der VHS „50 Jahre 68er, 50 Jahre Emanzipation? Und jetzt!“ teil.

Das Cineplex-Kino in den Neukölln-Arcaden beteiligt sich wieder mit einer Frauenfilmreihe. Jeden Dienstag um 17.30 Uhr zum Sonderpreis von 6 €.

Wir wünschen Ihnen einen interessanten Frauenmärz.

Flyer 2018

Einladung, Anmeldung, Programm zum Fachtag Gesetz und Praxis zur Bekämpfung von Kinderehen

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.