Wahlaufruf der Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten

99 Jahre Frauenwahlrecht – und es bleibt noch viel zu tun! Die Bundestagswahl am 24. September 2017 wird über die Zukunft der Frauen- und Gleichstellungspolitik entscheiden. Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung sind Frauen. Sie entscheiden, welche Partei ihre Interessen auf Chancengleichheit und Gerechtigkeit vertritt. Die Berliner Gleichstellungs- und Frauenbeauftragten sagen deshalb, Frauen geht am 24. September 2017 wählen und prüft genau, welche Parteien setzen sich ein für:

  • Teilhabe am Arbeitsmarkt und gleiche Bezahlung für Alle
  • Anerkennung der Sorge- und Pflegearbeit und damit Schutz vor Altersarmut
  • Bezahlbaren Wohnraum, insbesondere für Frauen in schwierigen Lebenslagen
  • Bedarfsdeckende Kitaplatzversorgung und Familienfreundliche Arbeitsstrukturen
  • “Nein heißt Nein”, keiner hat das Recht Frauen Gewalt anzutun
  • Sicherheit im öffentlichen Raum
  • Verbot von sexistischer und diskriminierender Werbung
  • Perspektiven für alle Frauen und Mädchen schaffen, egal welcher Herkunft und Religion
  • Vielfalt, Toleranz und Respekt

Wahlaufruf

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.