Frauenpolitik

Gleichstellungsbeauftragte des Bezirksamts Neukölln von Berlin
Sylvia Edler
Die Gleichstellungsbeauftragte trägt zum Abbau von Diskriminierung und Benachteiligungen von Frauen bei. Sie regt Vorhaben und Maßnahmen zur Verbesserungen der Arbeits und Lebensbedingungen von Frauen im Bezirk an. Sie gibt Anregungen und Empfehlungen an das Bezirksamt zur Verwirklichung des Gebots zur Gleichstellung von Frauen und Männern. Der Frauentreffpunkt Schmiede gehört zum Geschäftsbereich der Gleichstellungsbeauftragten.
Die Gleichstellungsbeauftragte bietet Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen, Kurse und Seminare zur beruflichen Fortbildung an, organisiert Ausstellungen, initiiert Kampagnen und gründete den Arbeitskreis „Frauen in Neukölln“. Sie berät Frauen in Konfliktsituationen, bei Diskriminierungen, Zwangsheirat und ist Ansprechpartnerin für von Gewalt betroffene Frauen.
>> Zur Webseite

Projekt Frauen in Neukölln, Verein zur Förderung der Kommunikation unter Gropiusstädter Frauen – Frauen-Café e.V.
Claudia Cremer
Ziel des Projekts ist die Förderung der Fraueninfrastruktur im Bezirk Neukölln. Die Koordinatorin Claudia Cremer organisiert das Netzwerk Frauen in Neukölln und unterstützt die beiden Frauentreffpunkte  Frauentreffpunkt Schmiede“ am Richardplatz 28 und das „Frauencafe Gropiusstadt “im Löwensteinring 22a in Hinblick auf Öffentlichkeitsarbeit und in der Entwicklung neuer frauenspezifischer Angebote.
Zusätzlich bietet das Projekt Hilfestellung für Institutionen, die frauenpolitisch oder -spezifisch relevante Projekte entwickeln und beantragen wollen.
Ein weiterer Baustein ist das Angebot „Soziale Beratung“, wo Frauen rund um finanzielle, familiäre und andere persönliche Schwierigkeiten Hilfe bekommen. Die kostenfreien Beratungen macht ebenfalls Claudia Cremer. Zu erreichen ist sie am Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr unter Tel. 56 82 49 01 oder am Donnerstag unter Tel.: 602 46 17.